Wo bekomme ich ein passendes Ersatzteil her?

Ersatzteile vom Schrottplatz

Ihr Auto verliert ständig Öl und beim Bremsen zieht der Wagen nach rechts? Der Auspuff ist mittlerweile auch schon durchgerostet und die Stoßstange hat auch einen Riss beim letzten Einparkversuch erlitten? Wenn Sie ein altes Auto haben, dann machen sich früher oder später immer mehr Schäden bemerkbar. Je nach allgemeinem Zustand des Fahrzeugs lohnt es sich oft nicht mehr eine Werkstatt aufzusuchen und neue Ersatzteile einzubauen. Hier kann es sich häufig lohnen ein gebrauchtes Ersatzteil zu kaufen. 

Diese finden Sie bei diversen Händlern, im Internet oder auf einem Schrottplatz, wie bei der Autoverwertung Hamburg. Kaufen Sie die Ersatzeile von einem Händler, müssen Sie sich um die Garantie keinerlei Gedanken machen, da diese auch auf gebrauchte Ersatzteile eine Garantie von 12 Monaten geben müssen. Am sichersten ist es, wenn Sie Ihre Fahrzeugpapiere mit zum Verkäufer oder Schrotthändler nehmen, damit anhand der Fahrzeugnummer auch wirklich das passende Teil gefunden werden kann. 

Günstige Ersatzteile vom Schrottplatz

Wenn Sie Ihr Auto genau kennen und vielleicht auch die eine oder andere Reparatur selbst vornehmen, dann kann sich der Weg zum Autoverwerter durchaus lohnen. Dies gilt immer dann wenn sich dieser in der Nähe befindet und gebrauchte Ersatzteile anbietet. Ein entsprechendes Fachwissen sollten Sie allerdings vorweisen können. Nicht immer steht Ihnen ein gut sortiertes Lager zur Verfügung, wo Sie Ihr gesuchtes Ersatzteil einfach aus dem Lager nehmen können. Manchmal müssen Sie diese auch selbst ausbauen und sollten schon erkennen können, ob dieses Teil für Sie noch nutzbar ist. Auf diese Weise können Sie viel Geld sparen. Sollte der Autoverwerter die Teile selbst zum Verkauf anbieten, erhalten Sie auf dies Ersatzteil ebenfalls 12 Monate Garantie. Sollte kein Schrottplatz in Ihrer Nähe sein, machen Sie sich am besten im Internet auf die Suche. 

Online gebrauchte Ersatzteile kaufen

Oft ist die Suche im Internet deutlich bequemer als zum Autoverwerter zu fahren. Viele Händler bieten Ihre gebrauchten Ersatzteile entweder über die eigene Webseite oder über spezielle Portale zum Kauf an. Diese können dann bequem zu Ihnen nach Hause oder direkt in eine Werkstatt geliefert werden. 

Wann lohnt es sich besonders?

Es gibt einige Komponenten am Auto, bei denen sich der Einsatz von gebrauchten Ersatzteilen richtig lohnen kann. Dies ist zum Beispiel bei einem defekten Motor der Fall. Hier haben Sie zwar je nach Schaden noch die Möglichkeit den Motor aufbereiten zu lassen, oft ist ein kompletter Austausch aber günstiger. Beim Kauf eines Motors sollten Sie darauf achten, dass dieser über die Bezeichnung „gütegesichert nach RAL-GZ 797“ oder „Original-Austauschmotor“ verfügt. Das bedeutet für Sie nämlich, dass diese Motoren auch professionell überarbeitet wurden. Sehr beliebte Austauschmotoren sind TDI-Motoren und Motoren der Hersteller Mercedes, VW, Peugeot oder Audi. 

 

Ein weiteres Verschleißteil an Ihrem Auto ist sicherlich der Auspuff. Meist fällt ein Defekt aufgrund unangenehmer Geräusche auf. Dies bedeutet dann meist, dass es einen Defekt am Schalldämpfer gibt. Dies ist nicht nur unangenehm für Sie und Ihre Mitmenschen, bei einem undichten Auspuff kann es auch passieren, dass Gase entweichen. In diesem Fall erhöht sich die Brandgefahr. In solch einem Fall ist ein gebrauchter Auspuff meist sehr günstig zu erwerben. Achten Sie beim Kauf allerdings darauf, dass sich keine Löcher im Auspuff befinden. Oberflächlicher Rost stellt aber kein Problem dar.

 

Zu den weiteren Teilen die problemlos durch ein gebrauchtes Ersatzteil ersetzt werden können gehören die Scheinwerfer und Rücklichter. Wer hier beim Ein- oder Ausparken nicht achtsam ist, der hat sich schnell eine Lampe beschädigt. Diese sollten auch möglichst schnell ausgetauscht werden, da die Lampen zu den sicherheitsrelevanten Teilen gehören. Hier ist der Weg zum Autoverwerter sicherlich nicht falsch. Sie benötigen keine besonderen Fachkenntnisse um zu erkennen, ob der Scheinwerfer ein defektes Glas hat. Gebrauchte Lampen finden Sie für fast alle Modelle und diese sind wesentlich günstiger als der Kauf eines neuen Scheinwerfers. 

Welche Teile Sie lieber neu kaufen sollten

Allerdings gibt es einige Teile an Ihrem Auto, bei denen Sie lieber auf ein neues Ersatzteil zurückgreifen. Hierzu zählen immer alle sicherheitsrelevanten Teile wie die Bremsen, Die Sicherheitsgurte oder auch der Airbag. Auch diverse Leitungen sollten Sie besser neu kaufen, da Sie hier nicht viel einsparen werden. 

Fazit

Je nach defektem Teil kann es sich durchaus lohnen ein gebrauchtes Ersatzteil einzusetzen. Diese finden Sie entweder beim Autoverwerter, auf diversen Internetseiten oder auf speziellen Portalen, die sich auf den Verkauf von gebrauchten Kfz Ersatzteilen spezialisiert haben. Kaufen Sie von einem Händler müssen Sie auf die Garantie von 12 Monaten nicht verzichten. Ein Privatkauf lohnt sich nur, wenn Sie grundlegende Fachkenntnisse haben. Auf jeden Fall können Sie auf diese Art und Weise viel Geld sparen.